Begegnung mit den Vereinen

Frankenberg. Das Vereinsleben in der Stadt Frankenberg wächst, denn seit 2003 wurden sieben neue Vereine gegründet.

Frankenberg (UW). Der Tag der Begegnungen in Frankenberg war ein voller Erfolg. Zahlreiche Besucher nutzten die Möglichkeit, sich im „Stadtpark“ über die Arbeit der Vereine zu informieren und mit deren Vertretern ins Gespräch zu kommen. Nicht nur Schulen und Kindertagesstätten der Stadt waren vor Ort, sondern auch die Chorgemeinschaft „Lützeltal“, der Hippo e.V., das Gemeinschaftswerk Frankenberg und viele andere Vereine.

So präsentierte sich die Astrid-Lindgren-Schule unter anderem mit der Vorstellungen verschiedener Arbeitsgemeinschaften wie die AG Computer und die AG Kunst. Auch der Frankenberger Carnevalsverein gab einen Einblick in seine Arbeit und in die laufende närrische Saison.

„Wir haben 84 Vereine in der Stadt. Sie leisten eine wertvolle Arbeit“, sagte Frankenbergs Bürgermeister Thomas Firmenich. „Das ehrenamtliche Engagement der Vereinsmitglieder kann nicht hoch genug eingeschätzt werden.“

Seit 2003 wurden sieben neue Vereine gegründet. Jüngstes Kind ist der Städtische Musikverein mit 25 Mitgliedern. Nach Firmenichs Worten profitieren von der Vereinsarbeit sowohl die Bürger als auch die Stadt selbst.