Beginn Rückbau der Brücke am Rosa-Luxemburg-Platz

Am 3. Februar beginnt der Rückbau der Brücke im Zuge der verlängerten Glacisstraße und Rosa-Luxemburg-Platz mit Zugang zu den Elbwiesen. Eine Freigabe der zurzeit vollgesperrten Elbezufahrt wird zum 28. Februar 2014 erwartet.+++

Arbeiter kartieren zunächst die Sandsteinelemente und lagern sie für eine spätere Wiederverwendung ein. Ende 2013 hatten Prüfer im Rahmen der Sonderprüfung der Albertbrücke festgestellt, dass sich die Sandsteinsubstanz und das Fugenbild der Brücke im Vergleich zur Prüfung im Sommer 2013 erheblich verschlechtert hatten.

Die Prüfer stellten eine Absturzgefährdung von Bauteilen sowie die Einsturzgefahr der Brücke fest. Zur Sicherheit der Verkehrsteilnehmer musste daraufhin am 4. Dezember 2013 die Durchfahrt/der Durchgang zu den Elbwiesen gesperrt werden. Die Ursache geht auf eine Absenkung des Überbaus des Brückenbauwerkes zurück. Das ist ein Hinweis auf Tragfähigkeitsversagen, weshalb das Brückenbauwerk zurückgebaut werden muss.
 
Die Kosten für den Rückbau betragen voraussichtlich etwa 25 000 Euro. Die Maßnahme wird mit Unterstützung der Bundesregierung Deutschland und des Freistaates Sachsen aus dem Aufbauhilfefonds 2013 durchgeführt. Nach Vorliegen aller notwendigen Planungen und Genehmigungen ist der Wiederaufbau der Brücke und der angrenzenden Treppenanlagen vorgesehen.

Quelle: Landeshauptstadt Dresden