Beheimatete Komponisten spielen auf

Chemnitz – Am Freitagabend findet ein Doppelporträtkonzert der Komponisten Torsten Reitz und Thomas Stöß im Neuen Konzertsaal der Städtischen Musikschule Chemnitz statt.

In Kooperation mit dem KlangNetz Dresden stellt der Sächsische Musikbund e.V. jährlich in Sachsen beheimatete Komponisten in Porträtkonzerten vor.

In diesem Jahr werden die beiden Komponisten Torsten Reitz aus Dresden und Thomas Stöß aus Chemnitz präsentiert. Das Konzert am 7. April wird von dem renommierten Neue-Musik-Ensemble El Perro Andaluz gemeinsam mit Studierenden der Hochschule für Musik Dresden gemeinsam gestaltet.

Im Anschluss werden die Komponisten über Ihre Werke sprechen.

Beide Komponisten unterrichten seit vielen Jahren an der Städtischen Musikschule Chemnitz

Karten sind an der Abendkasse für 6 Euro bzw. ermäßigt 5 Euro erhältlich.

(Quelle: Stadt Chemnitz)