Bei Razzia fünf Männer wegen Drogenhandels festgenommen

Dresdner Polizeibeamte haben in Dresden fünf Männer vorläufig festgenommen. Sie stehen in Verdacht, seit geraumer Zeit mit Drogen gehandelt zu haben. +++

Zeit: 13.11.2015 Ort: Stadtgebiet Dresden

Dresdner Polizeibeamte nahmen am Freitagnachmittag fünf Männer vorläufig fest, die im Verdacht stehen, seit geraumer Zeit mit Betäubungsmittel gehandelt zu haben. Sie befinden sich zwischenzeitlich in Haft.

Im Zuge umfangreicher Ermittlungen waren vier Männer (40/41/53/59) ins Visier der Kriminalisten geraten. Sie stehen im Verdacht, seit etwa Mitte 2014 verschiedene Betäubungsmittel aus der Tschechischen Republik nach Deutschland eingeführt und anschließend weiterverkauft zu haben. Im Zuge des Einsatzes wurden am Freitag die vier Tatverdächtigen in Dresden festgenommen. Zudem nahmen die Beamten einen tschechischen Staatsbürger (53) vorläufig fest, der am Freitag eine größere Menge Betäubungsmittel aus Tschechien nach Deutschland gebracht und an die Tatverdächtigen übergeben hatte.

Desweiteren durchsuchten die Kriminalisten sieben Wohnungen in Dresden und Umgebung, zwei weitere Objekte in Dresden sowie fünf von den Tatverdächtigen genutzte Fahrzeuge. Dabei stellten die Beamten rund ein Kilogramm Crystal, Bargeld und Computertechnik sicher. Weiterhin erweckten eine Vielzahl von Kleidungsstücken, Kosmetika sowie elektronische Geräte das Interesse der Ermittler. Diese Sachen wurden wegen des Verdachts, dass es sich um Hehlerware handelt, sichergestellt. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Dresden wurden die fünf Männer am Samstag einem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ für alle Haftbefehle und setzte sie in Vollzug. Die Männer wurden anschließend in Justizvollzugsanstalten gebracht. Die Ermittlungen wegen Handels mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge dauern an. (ju)

Quelle: Polizei Dresden

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar