Bei "Rot" gefahren und dann kollidiert

Zwei Chemnitzerinnen haben am Montagvormittag auf der Zwickauer Straße bei einem Unfall "Blechschäden" verursacht.

Eine 53-jährige Nissan-Fahrerin befuhr die Zwickauer Straße in stadtwärtiger Richtung. In Höhe des Sächsischen Industriemuseums beachtete sie offenbar eine "rote" Ampelschaltung nicht und kollidierte in der Folge mit einem PKW Polo. Die 38-jährige Polo-Fahrerin war von der Ulmenstraße nach links auf die Zwickauer Straße bei Grün abgebogen. An den PKW entstanden Sachschäden in Höhe von 4500 Euro. Beide Fahrerinnen blieben unverletzt.