Bei „Rot“ gelaufen und angefahren

Ein junger Mann lief in der Nacht zum Samstag, gegen 01:45 Uhr, am Hauptbahnhof über die Straße ohne zu beachten, dass für ihn die Ampel „Rot“ zeigte.

Dies kam ihm teuer zu stehen, denn eine 35-jährige Autofahrerin, die bei „Grün“ stadtauswärts fuhr, stieß mit ihm zusammen, so die Polizei. Der 21-jährige Fußgänger erlitt schwere Verletzungen und musste stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden.

Da Verdacht auf Alkoholeinfluss bestand, wurde bei ihm laut Polizei eine Blutentnahme durchgeführt.