Beim Ausweichen auf A4 kollidiert

Die Chemnitzer Autobahnpolizei ermittelt seit Mittwoch wegen Unfallflucht.

Ein bislang unbekannter PKW fuhr gegen 15 Uhr an der Anschlussstelle Chemnitz-Mitte auf die A4 in Richtung Eisenach auf. Dabei wechselte der Fahrer dieses PKW unmittelbar vom rechten in den linken Fahrstreifen. Eine in der mittleren Fahrspur befindliche 34-jährige Daewoo-Fahrerin musste daraufhin nach links ausweichen um eine Kollision zu vermeiden. In der Folge kam es zur Kollision mit einem im linken Fahrstreifen fahrenden Opel Corsa. Der Daewoo wurde in der Folge über die gesamte Fahrbahn nach rechts geschleudert und prallte dort gegen die Leitplanke. Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt ohne Unterbrechung fort. Die Daewoo-Fahrerin wurde leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe 4500 Euro und an der Schutzplanke von 500 Euro. Die Autobahnpolizei bittet Zeugen um Hinweise zum Unfall unter Telefon Chemnitz 87400.  

Die Benzinpreise steigen und steigen …
Wo Sie günstig tanken können – SACHSEN FERNSEHEN hilft Ihnen bei der Entscheidung – Benzinpreise