Beim Ausweichen ins Schleudern geraten

Kurz nach der Anschlussstelle Frankenberg scherte am Dienstag, gegen 17.25 Uhr, ein bisher unbekannter Pkw auf der Richtungsfahrbahn Dresden vom rechten Fahrstreifen zum Überholen aus.

Die im mittleren Fahrstreifen fahrende 19-jährige Fahrerin eines Skoda Fabia versuchte, dem Pkw auszuweichen, woraufhin der Skoda ins Schleudern geriet und mit der Mittelschutzplanke kollidierte. Dabei erlitt die Skoda-Fahrerin leichte Verletzungen. Der unbekannte Pkw setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort. Am Skoda sowie der Mittelschutzplanke entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 5 500 Euro. Die Autobahnpolizei Chemnitz hat die Ermittlungen zu dieser Unfallflucht aufgenommen.