Beim Sprühen überrascht

Ein 44-jähriger Chemnitzer beobachtete am Sonntag, gegen 1.30 Uhr, vier junge Männer, die ein Geschäftshaus an der Aue mit Graffiti besprühten.

Als die vier den Zeugen bemerkten, ergriffen sie die Flucht. Der 44-Jährige konnte jedoch einen 23-jährigen Tatverdächtigen stellen und bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. Im Rucksack des Verdächtigen fanden die Beamten schwarze und silberne Farbsprühdosen.

Von gleicher Farbe waren auch die Graffiti. Zur Höhe des Schadens liegen noch keine Angaben vor. Die Ermittlungen laufen.