Beitritt: „Gesunde Städte-Netzwerk“

Zum 1. Januar 2011 möchte die Stadt Leipzig dem Gesunde Städte-Netzwerk Deutschland beitreten. Diesem Vorschlag von Bürgermeister Thomas Fabian folgte Oberbürgermeister Burkhard Jung in seiner Dienstberatung.

Der Stadtrat wird über den Vorschlag voraussichtlich im November entscheiden.

Das Gesunde Städte-Netzwerk der Bundesrepublik Deutschland (GSN) versteht sich als Teil der weltweiten Gesunde Städte-Bewegung der Weltgesundheitsorganisation (WHO). Dem 1989 gegründeten Deutschen Netzwerk gehören derzeit 71 Städte, Kreise und Regionen mit etwa 20 Millionen Einwohnern an, darunter auch Dresden und Chemnitz. „Mit dem Beitritt zum Gesunde Städte-Netzwerk werden wir unsere bisherigen Aktivitäten im Bereich der Gesundheitsförderung weiterentwickeln und mit neuen Ansätzen ausbauen“, erläutert Thomas Fabian.

Ziel des Netzwerkes ist es, das Lebensumfeld sowie die Lebensbedingungen der Bevölkerung gesünder zu gestalten.