Bekleidung eines Mannes gerät bei Schweißarbeiten in Brand

Zwickau- Bei Schweißarbeiten in einem Pulverbeschichtungsbetrieb in Zwickau ist die Kleidung eines Mitarbeiters in Brand geraten.

Der 30-Jährige kam mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus, wie die Polizei in Zwickau am Mittwoch mitteilte. Die Jacke des Mannes habe sich am Dienstagmittag durch Funkenflug entzündet. Die Flammen hätten unter anderem auf das Schweißgerät und weitere Teile übergegriffen. Kollegen des Mitarbeiters sei es gelungen, die Flammen zu löschen. Die Polizei bezifferte den entstandenen Schaden auf etwa 1000 Euro. (dpa)