Bekommen die Dresden Titans den Pokal?

Derby als Hürde zur Titelverteidigung: Basketballer empfangen Top-Teams zum „Final-Four“ im Sachsenpokal – Samstag kommt es im Halbfinale zum Stadtderby der Titans gegen BC Dresden. +++

Fünf Wochen nach dem Saisonende der 1. Regionalliga Südost greifen die Korbjäger der Dresden Titans an diesem Wochenende als Gastgeber beim Final-Four-Turnier um den Sächsischen Landespokal erneut nach dem Titel. Zwischen ihnen und dem Endspiel steht allerdings noch eine nicht zu unterschätzende Hürde. Im Halbfinale müssen sich die „Titanen“ am Sonnabend um 16 Uhr in der 25. Grundschule (Pohlandstraße 40) erstmal im Stadtderby gegen den BC Dresden durchsetzen.  

Das Aufeinandertreffen der beiden Stadtrivalen verspricht ein leidenschaftliches Duell zu werden. Denn obwohl die Titans gegen den Oberligisten als klarer Favorit ins Rennen gehen, erwartet Cheftrainer Thomas Krzywinski einen hoch motivierten Gegner: „Die Jungs kennen sich untereinander. Klar, dass sie die Gelegenheit nutzen wollen, um dem jeweiligen Gegenüber zu beweisen, wer der Bessere ist.“ Seine Mannschaft dürfe daher keinen Selbstläufer erwarten.  

Vielleicht erinnern sich seine Schützlinge an das Erfolgsrezept aus dem letzten Jahr. Auch damals standen sich beide Mannschaften in der Runde der letzten vier gegenüber. Beim damaligen Duell in Mittweida legten die Titans mit einem deutlichen 84:71-Triumph das Fundament für den späteren Titel-Gewinn. Bereits zur Halbzeit wies das Spiel bei einem Pausenstand von 53:33 eine klare Tendenz zugunsten des Favoriten auf, obgleich der BCD die Partie im dritten Viertel noch einmal spannend machte.  

Markus Greiner blickt mit gemischten Gefühlen auf das Match zurück. Heute im Trikot des BCD gekleidet, lief der Flügelspieler im vergangenen Jahr noch für die Titans auf. Das neuerliche Derby ist für ihn daher eine Herzensangelegenheit: „Gegen den Ex-Klub zu spielen ist immer etwas besonderes. Ich hoffe, dass es dieses Mal aber eine engere Kiste wird. Auch wenn die Titans der klare Favorit sind, denke ich, dass wir dennoch nicht chancenlos sind, auch wenn für einen Erfolg heute alles passen muss.”  

Gleich welche Dresdner Mannschaft am Ende die Nase vorn hat, im Endspiel wartet auf jeden Fall keine leichte Hürde. Denn mit dem BC Zwickau und der Zweitligareserve des USC Leipzig duellieren sich im zweiten Halbfinale immerhin der Vizemeisterschaft der 1. Regionalliga Südost mit dem diesjährigen Meister der 2. Regionalliga Südost.

Quelle: Dresden Titans

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar