Benefizhörbuch „Worte sind Boote“

Die Gesellschaft für zeitgenössische Lyrik stellt am 2. Dezember 20 Uhr das Hörbuch „Wir sind Boote“ vor. Damit werden Kinder aus Tschernobyl und Japan unterstützt. +++

Als Sprecher für die 35 Gedichte, die aus der Feder namhafter Autorinnen und Autoren wie Rose Ausländer, Volker Braun, Erich Fried, Günter Grass oder Hans Magnus Enzensberger stammen, konnte Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung gewonnen werden.

Musikalische Intermezzi komponierte und spielte Martin Hoepfner für dieses Hörbuch ein, das mit großzügiger Unterstützung der Leipziger Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur in den CampusStudios produziert wurde.

5,00 € je verkaufter CD fließen dem Spendenfonds zu, um zum einen den Verein SOS Kinderdorf bei der Unterhaltung eines Kinderdorfs in Japan zu unterstützen und zum anderen das Projekt „Ferien für die Kinder aus Tschernobyl“ des Kinderkurheims Volkersdorf zu fördern.