Benefizkonzert auf Theaterplatz

Die Vorweihnachtszeit ist nicht nur zum Geschenke kaufen da.

Es ist der Moment, um in sich zu gehen und einmal bewusst zu genießen. Aber auch die Zeit, bedürftige Menschen zu unterstützen und Gutes zu tun.

Gleich beides, – Genießen und Helfen – , konnten die Besucher der Chemnitzer Petrikirche am ersten Adventabend.

Leise schweben sphärische Klänge durch die Petrikirche am Theaterplatz. Flautando Köln – so der Name des bekannten Blockflötenquartetts aus der Rheinmetropole -lassen besinnliche Lieder erklingen.

Zum Benefizkonzert der Sächsischen Mozart-Gesellschaft sind am Sonntag rund 700 Besucher in das Gotteshaus geströmt. Mit dem musikalischen Erlebnis werden Spenden für gute Zwecke gesammelt.

So kommt ein Großteil des Erlöses dem Verein „Aktives Leben und Gesundheitsförderung Chemnitz e.V.“ zugute, der damit die Therapiearbeit für behinderte Kinder unterstützt.

Interview: Antje Stolz – Sozialpädiatrisches Zentrum Chemnitz

Freude an Musik – das zeigte an diesem Abend auch ein Ensemble aus Mitgliedern der „100Mozartkinder“. Ein Teil des Erlöses fließt auch in dieses Projekt der kulturellen Bildung.

Besinnliches plant die Sächsische Mozart-Gesellschaft für Donnerstag, den 15. Dezember. Dann heißt es ab 15:30 Uhr im Haus Spektrum an der Kaßbergstraße „Klassik am Nachmittag“.

Interview: Franz Streuber – Sächsische Mozart-Gesellschaft e.V.

Das Adventskonzert der Sächsischen Mozart-Gesellschaft war nicht nur ein künstlerischer Erfolg. Insgesamt konnten mehr als 16.500 Euro an Spenden eingenommen werden. Und damit haben sich alle Beteiligten das schönste Geschenk gemacht.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar