Benefizkonzert für Leipziger Notenspur

In Kooperation mit der Wirtschaftsvereinigung „Gemeinsam für Leipzig“ veranstaltete am Dienstagabend der Notenspur-Förderverein ein Benefizkonzert im Zimeliensaal des Grassi Museums. Der Erlös des Abends kommt der baulichen Umsetzung des von der Universität Leipzig initiierten Kulturprojektes – die „Leipziger Notenspur“ – zu Gute.

Diese verbindet auf 5 km die wichtigsten Originalschauplätze berühmter Komponisten und Musiker in Leipzig. Doch nicht nur kulturell hat das musikalische Band bereits jetzt einen hohen Stellenwert.

Interview: Sven Morlok – Wirtschaftsminister Sachsen

Neben bürgerlicher Unterstützung konnte von der Wirtschaftsvereinigung „Gemeinsam für Leipzig“, vertreten durch den Präsidenten Dr. Mathias Reuschel eine größere Spendensumme zusammengetragen und den Initiatoren der Leipziger Notenspur übergeben werden.