Benzin bei Aldi und Lidl?

Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle sucht angesichts der rasant gestiegenen Benzinpreise nun nach Lösungen für die Zukunft, die die Bürger entlasten können.

Nachdem am Wochenende bekannt wurde, dass das Bundeskartellamt alle Preissteigerungen der letzten beiden Jahre überprüft, sorgt Brüderle nun mit einem Vorschlag für Aufsehen. 

Laut dem Wirtschaftsminister der FDP sollen Discounter wie Aldi und Lidl zu tankstellen werden.

Hintergrund des Vorschlags dürfte das Vorbild aus Österreich sein, wo Autofahrer bei der Aldi-Süd-Tochter Hofer in der Regel um mehrere Cent pro Liter billiger tanken können als bei benachbarten Tankstellen.

Außerdem macht Hofer von Zeit zu Zeit mit Sonderaktionen wie an Weihnachten, als der Liter Diesel oder Benzin in Osttirol jeweils nur 99 Cent kostete, von sich reden.

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar