Betrüger vor Gericht

Plauen – Die Staatsanwaltschaft Zwickau hat Anklage gegen drei bosnisch-herzegowinische Staatsangehörige erhoben.

© Sachsen Fernsehen / Symbolbild

Den Männern im Alter von 28 bis 43 Jahren wird eine Mehrzahl von Tathandlungen des gemeinschaftlichen Bandenbetruges zur Last gelegt. So sollen sie Urkunden und Ausweise gefälscht haben, um Lastkraftwagen und Baumaschinen an- und weiterzuverkaufen.

Der Tatzeitraum erstreckt sich von Dezember 2014 bis Dezember 2016. Derzeit ist insgesamt von einer Schadenshöhe von über 1 Million Euro auszugehen. Im Falle einer Verurteilung droht den Betrügern, die sich derzeit in Untersuchungshaft befinden, eine erhebliche Freiheitsstrafe.