Berufe entdecken mit „Schau rein!“

Mehr als 540 Betriebe öffnen vom 7. bis 12. Juli ihre Türen für den Nachwuchs. Dabei können Jugendliche sich auch über unbekannte Berufe wie z.B. Böttcher oder Zytologieassistent informieren.+++

Böttcher, Podologe oder Zytologieassistent – viele Berufsbilder mit guten Job-Aussichten sind Schülerinnen und Schülern kaum bekannt. Während Berufe wie Mechatroniker, Einzelhandelskaufmann oder Arzthelfer bei den Jugendlichen stark gefragt sind, gibt es aber auch einige, die unentdeckt bleiben. Aus diesem Grund ist es sinnvoll, dass Schülerinnen und Schüler bereits frühzeitig die Gelegenheit nutzen und sich über Berufe informieren, die nur wenig bekannt sind. Denn auch hier sind Unternehmen auf der Suche nach Nachwuchs.

Die Berufsorientierungsinitiative „Schau rein! – Die Woche der offenen Unternehmen Sachsen“ gibt jungen Menschen die Möglichkeit, auch unbekannte berufliche Wege zu erforschen und vom 7. bis 12 Juli hinter die Kulissen von Unternehmen unterschiedlichster Branchen zu blicken. Sie kommen ins Gespräch mit Ausbildern, Azubis sowie Geschäftsführern und erfahren Wissenswertes über Ausbildungs- und Studienberufe im Bundesland Sachsen. „‘Schau rein!‘ hilft den Schülerinnen und Schülern, sich im Dschungel der beruflichen Möglichkeiten zurechtzufinden. Dabei ist es auch wichtig, sich über die weniger bekannten Ausbildungsberufe zu informieren, denn nur so können junge Menschen herausfinden, welchen Weg sie nach der Schule einschlagen möchten oder auch, welcher Beruf eher nicht in Frage kommt“, sagt Jutta Cordt, Schirmherrin von „Schau rein!“ und Vorsitzende der Geschäftsführung der Regionaldirektion Sachsen der Bundesagentur für Arbeit.

Über 540 Unternehmen haben bereits mehr als 1.400 Angebote auf der Internetplattform www.schau-rein-sachsen.de eingestellt – über 300 Schau-rein-Veranstaltungen sind schon ausgebucht. Der Besuch der Betriebe ist für die Schülerinnen und Schüler in diesem Jahr noch einfacher: Durch die Terminverschiebung von „Schau rein!“ auf zwei Wochen vor Beginn der Sommerferien müssen die Jugendlichen keine Klassenarbeiten und weniger Unterrichtsstoff nachholen und können so besser für den Besuch der sächsischen Firmen vom Unterricht freigestellt werden.

Die Schau-rein-Veranstaltungen suchen die Schülerinnen und Schüler nach ihren eigenen Interessen aus und besuchen sie dann gemeinsam mit Mitschülern oder Freunden. 

Die Buchung der freien Plätze ist noch bis einen Tag vor der jeweiligen Veranstaltung unter www.schau-rein-sachsen.de möglich. Die Schülerinnen und Schüler sollten aber nicht zu lange warten, denn die Nachfrage ist groß und die Angebote sind schnell vergriffen. Bei der Wahl der Veranstaltungen gilt es, auch die unbekannten Berufsbilder nicht außer Acht zu lassen, denn in diesen Berufen werden meist ganz gezielt Nachwuchskräfte gesucht und ausgebildet.

Über „Schau rein! – Die Woche der offenen Unternehmen Sachsen“:
„Schau rein! – Die Woche der offenen Unternehmen Sachsen“ findet vom 7. bis 12. Juli 2014 statt. Unternehmen und Institutionen in ganz Sachsen öffnen in der Woche ihre Türen und bieten einen Einblick in ihren Arbeitsalltag. Schülerinnen und Schüler ab Klasse 7 können die Betriebe selbständig besuchen und die verschiedensten Berufe vor Ort kennenlernen. Mehr Informationen und Anmeldung unter: www.schau-rein-sachsen.de

Quelle: „Schau rein!“