Berufsfachschule kooperiert mit China

Die Berufsfachschule für Fremdsprachen in Chemnitz weitet ihre Kontakte nach Asien aus.

An der Bildungseinrichtung an der Rochlitzer Straße ist heute eine Kooperationsvereinbarung mit einem chinesischen College unterzeichnet worden. Darin geht es um die künftige Zusammenarbeit im Schüler-Lehreraustausch, die Gestaltung von Sommerkursen und die Gründung eines Chinesisch-Deutschen Bildungszentrums in Qinhuangdao (Schingwuandau).

Die Delegation aus China war bereits seit Sonntag in Chemnitz zu Gast.
Die Vertreter wollen sich in den kommenden Tagen noch Berlin anschauen, danach reisen sie wieder in ihre Heimat.

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter vom SACHSEN FERNSEHEN!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar