[LE] Berufsschulreform: Bautzen verliert Bäcker und Friseure

Sachsen- Nun steht fest: Die Berufsschulreform tritt ab dem 1. August in Kraft. Sie enthält neue Regelungen zu den Standorten der verschiedenen Ausbildungen. Für den Kreis Bautzen entfallen die Bäcker- und Friseurlehre.

Diese sollen nun in Görlitz ausgeführt werden, ebenso die Ausbildungen zum Koch und für das Gastgewerbe. Restaurant- und Hotelfachkräfte sollen künftig in Zittau ausgebildet werden, Bankkauffrauen und -männer in Dresden. Dafür wurde die Maßschneider-Ausbildung von Dresden nach Plauen verlagert. Die Reform war zuvor bereits umstritten und stieß auch jetzt auf heftige Kritik.