Beschäftigungsrückgang in der Tourismusbranche

Sachsen - Die Tourismusbranche verzeichnet einen deutlichen Beschäftigungsrückgang, die Corona-Pandemie hat ihre Spuren hinterlassen.

© Sachsen Fernsehen

Mitte des vergangenen Jahres waren rund 61.700 Personen mit Sozialversicherungspflicht in der Tourismusbranche beschäftigt. Das waren 3,4 Prozent weniger, als 2021.  In der Gesamtwirtschaft stieg die Zahl dagegen um 0,9 Prozent. Schon im Vorjahr ging die Zahl um 2,5 Prozent zurück. Als Ursache für den erneuten Rückgang verwies das Statistische 

Landesamt auf die Betriebseinschränkungen und -verbote für weite Teile der Hotellerie und Gastronomie infolge der Pandemie. Im Beherbergungsgewerbe nahm die Zahl der Beschäftigten zur Jahresmitte 2021 gegenüber 2020 um 7,2 Prozent auf 12.500 Personen überdurchschnittlich stark ab, hieß es. 

© Sachsen Fernsehen

Weniger ausgeprägt sei der Rückgang in der Gastronomie gewesen - um 3,0 Prozent auf 12.700 Beschäftigte. (mit dpa)

© Chemnitz Fernsehen