Beseitigung von Schäden auf Dresdens Straßen geht weiter

Nachdem die Stadt Dresden in dieser Woche Winterschäden auf Dresdens Straßen mit Kosten in Höhe von rund 650 000 Euro beseitigt hat, folgen Anfang kommender Woche weitere Reparaturarbeiten. +++

Ab Montag, 17. Januar, bis zum 28. Januar lässt das Straßen- und Tiefbauamt der Landeshauptstadt Dresden Winterschäden auf beiden Fahrbahnen der Radeberger Straße zwischen der Autobahnanschlussstelle zur A 4 und der Wilschdorfer Landstraße beseitigen. Dabei kommt es abschnittsweise zu halbseitigen Einschränkungen der Fahrbahnen. Die Kosten belaufen sich auf 25 000 Euro. 

Auf der Ludwig-Kossuth-Straße lässt das Straßen- und Tiefbauamt Fahrbahnschäden zwischen Radeburger Straße und Boltenhagener Straße provisorisch verschließen. Die Arbeiten dauern ebenfalls vom 17. bis zum 28. Januar.  Die Kosten betragen 20 000 Euro.

Quelle: Landeshaupstadt Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar