Besondere Momente im Chemnitzer Schloßbergmuseum

Die Kunstsammlungen Chemnitz zeigen ab Sonntag eine Fotoausstellung des bekannten Pressefotografen Wolfgang Thieme.

Mit einer Auswahl von Bildern aus seiner 50-jährigen Schaffenszeit wird ein weiter thematischer Bogen gespannt – von Sportereignissen wie den Olympischen Spielen, über teils spektakuläre Heimatansichten bis zu sorgfältig in Szene gesetzten Einblicken in ferne Länder.

Durch die Ausstellung wird die Vielseitigkeit des in Limbach bei Chemnitz geborenen Fotografen Wolfgang Thieme sichtbar.

Interview: Wolfgang Thieme, ehemaliger Pressefotograf

Als Fotoreporter musste Wolfgang Thieme häufig unter Zeitdruck arbeiten. Nun kann er sich als Privatmensch geduldiger seinen Motiven zuwenden und die Möglichkeiten der Digitalfotografie voll ausschöpfen.

Der 74-Jährige nutzt seinen Ruhestand, um sich ausgiebig seiner Leidenschaft zu widmen.

Interview: Wolfgang Thieme, ehemaliger Pressefotograf

Das Wolfgang Thieme aber nicht nur in die Ferne schweift, beweisen die bisher zwei Bildbände, die sich mit Ansichten aus Sachsen beschäftigen.

Zu sehen ist die Sonderausstellung noch bis zum 15. November im Chemnitzer Schloßbergmuseum.