Besondere Regelungen im VVO zum Kirchentag

Neben zusätzlichen Fahrten und größeren Kapazitäten gelten vom 01. bis 05. Juni besondere Regelungen für die Fahrgäste mit Fahrrädern und den Bahnhof Dresden-Mitte. +++

 

Park-and-Ride in Dresden und der Region

Entlang der verstärkt befahrenen Bahnlinien sowie am Stadtrand von Dresden stehen über 2.000 kostenlose Park-and-Ride-Plätze zur Verfügung. Von allen Anlagen gibt es verstärkte Angebote für eine reibungslose Anreise zu den Veranstaltungsorten. Die Parkplätze in Dresden-Prohlis, Kaditz und Pennrich sind über die Autobahnen A 4 und A 17 schnell zu erreichen. Von dort verkehren die Straßenbahnen der Dresdner Verkehrsbetriebe AG (DVB) mindestens im 10-Minuten-Takt. Im Umland stehen 25 Parkanlagen zur Verfügung. Durch die verdichteten Fahrpläne der DB Regio AG (DB) sowie der Städtebahn Sachsen GmbH (SBS) sind diese gut an Dresden angebunden. Die Übergangsstellen erstrecken sich von Großenhain im Norden bis Bad Schandau im Süden. Übersichtskarten und Informationen zu Park-and-Ride sind unter www.vvo-online.de sowie www.dvb.de verfügbar.

Besondere Regelungen am Bahnhof Mitte

Auf Grund der zu erwartenden sehr hohen Reisendenzahlen am Bahnhof Dresden Mitte von bzw. zum Kirchentag empfiehlt die DB allen anderen Reisenden, die nicht den Kirchentag zum Ziel haben, möglichst auf andere Bahnhöfe auszuweichen. Um den Zu- und Abgang der Reisendenströme im Bereich des Bahnhofs Mitte reibungslos zu gestalten, setzt die DB in Abstimmung mit den Organisatoren des Kirchentags und der Bundespolizei ein spezielles Konzept zur Reisendenlenkung um. Die Zu- und Abgänge werden jeweils speziell gekennzeichnet und sind in den Hauptan- und –abreisezeiten jeweils nur in einer Richtung begehbar, um Behinderungen zu vermeiden. Die ankommenden Reisenden werden gebeten, nach dem Aussteigen den Bahnhof so rasch wie möglich über eine der beiden Treppen jeweils am Ende des Bahnsteigs zu verlassen.

Fahrradmitnahme in Zügen, Straßenbahnen und Bussen

Wegen des zu erwarteten sehr hohen Reisendenaufkommens ist während der Dauer des Kirchentages in den Fahrzeugen der Partnerunternehmen im VVO die Fahrradmitnahme nur sehr eingeschränkt möglich. Gemäß den Beförderungsbestimmungen können Fahrräder nur bei ausreichendem Platzangebot befördert werden. Dies betrifft im Besonderen die stark ausgelasteten Straßenbahnen und Busse der DVB AG sowie die Nahverkehrszüge der DB und der SBS im Gebiet des VVO. Vor allem während der An- und Abreisezeiten in den Morgen- bzw. Abendstunden kann eine Fahrradmitnahme nicht garantiert werden.

Quelle: VVO

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!