Bessere Anbindung durch Haltstelle am Küchwald

Auf großes Interesse stößt nach wie vor die Einrichtung eines Haltepunktes der City-Bahn Chemnitz am Küchwald.

Zahlreiche Anwohner waren gestern Abend zur Bürgerversammlung in die Gartensparte „Am Waldrand“ gekommen. Mit dem geforderten Haltepunkt soll die so genannte Eisenbahnersiedlung besser an die Innenstadt angebunden werden. Im vergangenen Jahr hatte der Stadt beschlossen, dass die Planung der Haltestelle Bestandteil des Nahverkehrsplans bis 2010 wird. Außerdem wurde eine Machbarkeitsstudie in Auftrag gegeben, die Klarheit bringen soll, ob und wie ein solcher Haltepunkt realisierbar ist. Als Zwischenlösung hat die CVAG ein Jahr lang bis zum September eine Busverbindung getestet. Die Ergebnisse der Machbarkeitsstudie werden im Oktober erwartet. Klar ist aber schon, dass der Haltepunkt Küchwald zumindest technisch machbar ist. Bis dahin will die CVAG auf jeden Fall die Busverbindung in die Innenstadt aufrecht erhalten.