Bessere Anbindung für TU Chemnitz

Der Campus auf der Reichenhainer Straße soll bis spätestens 2017 eine direkte Verbindung vom Chemnitzer Zentrum bis zum Unigelände bekommen. +++

Das geht aus der Entwurfsplanung zur sogenannten 2. Stufe des Chemnitzer Modells hervor.

Diese umfasst den Ausbau der Strecke vom Südbahnhof in Chemnitz bis nach Thalheim. Kernstück der Planungen ist der Neubau einer zweigleisigen Strecke zwischen Bernsdorfer Straße und der Anbindung an das Eisenbahnnetz. 

Bei der Bürgerversammlung gestern Abend in der Mensa der TU Chemnitz ist der aktuelle Stand der Planungen zum ersten Mal vorgestellt worden.

Dabei sorgte die Trassenführung auf der Reichenhainer Straße für reichlich Diskussionsstoff – ab 2015 sollen in der Mitte der Straße Gleise gebaut werden.

Interview im Video: Petra Wesseler – Baubürgermeisterin der Stadt Chemnitz

Die Verantwortlichen der Stadt Chemnitz und des Verkehrsverbundes Mittelsachsen ernteten von den Bürgern vor allem wegen der anstehenden Fällung der rund 150 Bäume auf der Reichenhainer Straße Kritik – die Planer versicherten aber, dass für Ersatz gesorgt wird.

Der Ausbau des Schienennetzes Richtung Thalheim wird voraussichtlich rund 60 Millionen Euro kosten.
++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar