Beste Nachwuchs-Forscher gesucht

Chemnitz – Am Freitag ist in den Räumen der IHK Chemnitz der Startschuss für den 26. „Jugend forscht“- Regional-Wettbewerb in Chemnitz gefallen.

Dieser steht in diesem Jahr unter dem Motto „Zukunft – ich gestalte sie!“. Teilnahmeberechtigt sind dabei Schülerinnen und Schüler im Alter von 10 bis 14 Jahren sowie von 15 bis 21 Jahren. Diese können sich allein oder in Gruppen freie Themen aus den sieben Fachgebieten suchen und erforschen. Dazu gehören die Bereiche Biologie, Chemie, Physik, Geo- & Raumwisschenschaft, Mathematik & Informatik, Technik sowie Arbeitswelten.

Die Nachwuchsforscher erarbeiten sich dabei selbstständig ihre Projekte und können sich z.B. in der Schule, in AG´s oder auch im Schülerlabor der TU Chemnitz Unterstützung bei ihrer Arbeit suchen. Denn wichtig ist nicht nur eine gute Idee zu haben, sondern diese dann auch fachlich korrekt und spannend zu gestalten, um auf dem jährlich stattfindenden Regionalwettbewerb bei der Experten-Jury punkten zu können.

Ziel der Teilnehmer ist es, sich für den Landeswettbewerb oder sogar für den Bundeswettbewerb zu qualifizieren, der in diesem Jahr in Erlangen stattfinden wird. Die Sieger aus der Region Chemnitz werden am Samstag, um 10:30 Uhr, im Kammersaal der IHK Chemnitz an der Straße der Nationen gekürt.