Bestohlener verfolgt Dieb selbst

Seinen Opel Calibra hatte am gestrigen Dienstagnachmittag ein 22-Jähriger vor einem Wohnhaus auf der Chemnitzer Straße in Niederwürschnitz abgestellt.

Leichtsinnigerweise ließ der junge Mann den Zündschlüssel stecken. Das hatte ein 23-Jähriger beobachtet. Er nutzte die kurze Abwesenheit des Fahrers und stahl den Opel.

Als der 22-Jährige gegen 16.00 Uhr zum Abstellplatz zurückkehrte, sah er nur noch die Rücklichter seines davonfahrenden Opel. Mit dem Auto seines Vaters, einem Opel Vectra, nahm er laut Polzei die Verfolgung auf.

Als der Dieb in Oelsnitz auf der Pflockenstraße stark bremste, fuhr der Bestohlene mit dem Opel Vectra auf seinen eigenen Opel Calibra auf.

Der 30-jährige Fahrer eines Alfa-Romeo hatte den Unfall beobachtet und angehalten. Als er bemerkte, dass der Dieb flüchten wollte, hielt er ihn fest. Dabei trug sein Fahrzeug eine Delle davon.

Der an den drei Fahrzeugen entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 2 500 Euro. Verletzt wurde niemand. Die Ermittlungen laufen.

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung