Besuch aus Kasachstan in Hainichen

Hainichen. Azina Ospanova aus Astana in Kasachstan war für einen Monat in der Hainichener Maxim-Gorki-Mittelschule zu Besuch.

Hainichen (UW). Für einen Monat hospitierte Azina Ospanovà aus Astana in Kasachstan in der Hainichener Maxim-Gorki-Mittelschule. Die 47 jährige Kasachin unterrichtet im deutschen Gymnasium in Kasachstans Hauptstadt Deutsch. Ihre beiden 14 und 16 Jahre alten Kinder beherrschen genau wie ihre Mutter ausgezeichnet die deutsche Sprache. Bei einem Besuch im Hainichener Rathaus schenkte sie Bürgermeister Dieter Greysinger eine Schneekugel mit dem Parlamentsgebäude von Kasachstan samt einer Fahne aus ihrem Heimatland. Die 625.000 Einwohner zählende Stadt ist erst seit 1997 Hauptstadt Kasachstans.

Zuvor war das bei uns weitaus bekanntere Alma-Ata Regierungssitz. Ospanovà berichtete dem Bürgermeister dass sie sich sehr wohl in Hainichen fühlt. Sie wurde von den Lehrern und Schülern der Hainichener Bildungsanstalt sehr offen aufgenommen und bedauerte es, dass ihr Monat als Gastlehrerin schon wieder zu Ende ist.