Besuch im Polizeirevier endet hinter Gittern

Ein junger Mann wollte Anzeige erstatten und fand sich kurz darauf hinter Gittern wieder.

Der 26-Jährige war am Dienstagvormittag im Polizeirevier Chemnitz-Süd auf der Annaberger Straße erschienen, um Anzeige zu erstatten. Bei der Überprüfung seiner Personalien stellten die Beamten fest, dass der Mann fünfmal zur Fahndung stand – zwei Mal mit einem Haftbefehl und dreimal zur Aufenthaltsermittlung.

Die zwei Vollstreckungshaftbefehle hätte der 26-Jährige mit Zahlen der Geldstrafen, zu denen er wegen Erschleichens von Leistungen verurteilt worden war, abwenden können.

Allerdings konnte er das Geld nicht aufbringen. So muss der junge Mann die Strafen nun seit gestern in einer Justizvollzugsanstalt absitzen.