Besucheransturm beim Heizhausfest

Chemnitz- Dampfende Lokomotiven fuhren am Wochenende durch Chemnitz, Mittelsachsen und das Erzgebirge. Grund dafür war das 27. Heizhausfest.

Auch in diesem Jahr lockten die historischen Eisenbahnen wieder jede Menge Besucher an. Dabei konnten Zugbegeisterte die Loks jedoch nicht nur von außen bestaunen. Auch ein Blick hinter die Kulissen war möglich, sodass sich große und kleine Eisenbahnfans einmal wie ein Lokomotivführer fühlen konnten. Für die nächsten Jahre ist dann eine Erweiterung der zu sehenden Züge geplant.

1990 gründeten Eisenbahnfreunde den Sächsichen Eisbahnmuseum e.V. mit dem Ziel, historische Eisenbahnen zu erhalten und für die Allgemeinheit zugänglich zu machen. Dass sich Dampf- und Dieselloks nach wie vor großer Beliebtheit erfreuen, zeigen jährlich die Besucherzahlen des Heizhausfestes. Um die verschiedenen Fahrzeuge jedoch betriebsbereit halten zu können, ist viel Eigeninitiative und Herzblut der Vereinsmitglieder gefragt.

Veranstaltungen wie das Heizhausfest spülen wichtige Gelder in die Vereinskasse. Denn nur mit Spendengeldern kann sich der Verein langfristig über Wasser halten und Eisenbahnfans auch zukünftig mit seinen außergewöhnlichen Lokomotiven begeistern.

kkkkk