Besucherrekord erneut geknackt: „Theater der Jungen Welt“ beendet erfolgreichste Spielzeit!

Die vergangene Saison unter dem Motto „Bewegungen“ war für das TdJW in Leipzig-Lindenau ein voller Erfolg. Mit 55.710 Besuchern aller Vorstellungen, Sonderveranstaltungen und Gastspiele in der Spielzeit 11/12 wurde erneut die Rekord-Marke geknackt. +++

Kamen in der vorherigen Spielzeit 2010/11 erstmalig über 50.000 Zuschauer ins TdJW, so konnte das Theater seine Zuschauerzahlen in der laufenden Spielzeit nochmals um über 10 Prozent steigern. Und auch die Auslastung der 688 Vorstellungen lässt nichts zu wünschen übrig: Mit rund 92 Prozent liegt die Gesamtauslastung höher als in der vergangenen Saison (88 Prozent).

„Man könnte den neuerlichen Erfolg auch als Phänomen betrachten. Aus meiner Sicht ist es jedoch die Konsequenz unsere kontinuierlich qualitativen Theaterarbeit, die nicht aus Theaterleichtkost oder simplem Spaßtheater besteht, sondern sich sorgsam den Themen der Heranwachsenden und dem Generationendialog widmet.“, so TdJW-Intendant Jürgen Zielinski.

„Dennoch: Dieser Spielbetrieb geht auf die Knochen. Eine Erfolgsprämie oder Gratifikation ist längst überfällig, eine Hunderter-Spielstätte zur Entlastung und Reduktion der enormen Vorstellungs-Anzahl unabdingbar. Wobei grundsätzlich die alters- und stückadäquate „kleine Theaterform“ nicht aufgegeben werden darf. Den Zuschauern ein intensives theatrales Erlebnis zu ermöglichen, ist wesentlicher Teil des Erfolgskonzepts und -geheimnisses.“

 

Noch nicht gezählt sind die über 8.505 Teilnehmer an einer der 484 Veranstaltungen (Workshops, Fortbildungen, Ganztagesangebote oder Jahresprojekte) der Theaterpädagogik des Theaters der Jungen Welt.

Ebenfalls noch nicht hinzugezählt sind die Besucher der Einmietungen – 24 waren es in der Spielzeit 2011/12 mit 2.436 Besuchern. Dazu gehörten u.a. die Vergabe des Kunstpreises der Gehörlosen im November 2011, der LKJ-Jugendkunstpreis im Dezember 2011, zu dem im ganzen Theaterhaus Aufführungen und Ausstellungen zu sehen waren, oder die Soiree der Musikschule Johann Sebastian Bach im März 2012.

Zusammengefasst fanden 1.204 Veranstaltungen im Theater der Jungen Welt statt, zu denen 65.206 Besucher im Haus waren. Nicht viele Kinder- und Jugendtheater können solche Zahlen vorweisen. Doch nicht nur die Zuschauerzahlen – auch die Umsatzerlöse des Theaters bewegten sich kräftig nach oben und waren zum Ende der Saison so hoch wie noch nie.