Betrüger mit „Enkeltrick“ unterwegs

Altmittweida/Frankenberg/Lichtenau – Am Donnerstagvormittag wurde die Polizei mehrfach alarmiert, dass Betrüger ihr Unwesen treiben.
 
Mehrere Bürger in Altmittweida, Frankenberg und Lichtenau erhielten Anrufe von Unbekannten, die angaben, Verwandte zu sein. Im Verlauf des Telefonats wurde dann jeweils um Geld gebeten. Die Melder beendeten daraufhin das Gespräch, sodass ihnen glücklicherweise kein finanzieller Schaden entstand.
Die Polizei warnt daher erneut vor dem sogenannten „Enkeltrick“.
Bei den Anrufern handelt es sich oftmals um wortgewandte Betrüger, die sich als nahe Verwandte ausgeben, um Geld einzufordern. Wer während des Anrufs um Geld gebeten wird, sollte niemals auf die Forderung eingehen, sondern stattdessen sofort das Telefonat beenden und die Polizei informieren.