Betrüger unterwegs!

Wieder werden ältere Menschen in Leipzig von Betrügern angerufen und um eine größere Summe Geld gebeten. +++

Fall 1                                                                        
 
Ort:     Leipzig-Gohlis, Roßlauer Straße 
Zeit:    27.11.2013, 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr 
 
Gestern  Mittag  gab  sich  ein  unbekannter  Mann  am  Telefon  gegenüber  dem 
Geschädigten  (93)  als  ein  „guter  Bekannter“  aus.  Dieser  würde  für  einen 
Versicherungsbeitrag    einen  vierstelligen  Betrag  benötigen.  Der  gutgläubige 
ältere  Herr  hob  daraufhin  die  geforderte  Summe  von  seiner  Bank  ab  und 
übergab  das  Geld  einer  vom  Anrufer  zum  Abholen  beauftragten  Person  in 
seiner Wohnung. Später erstattete er dann doch Anzeige bei der Polizei.  
 
Fall 2                                                                        
 
Ort:     Leipzig-Schönefeld, Waldbaurstraße 
Zeit:    27.11.2013, gegen 10:00 Uhr 
 
Ein  ebenfalls  unbekannter  Anrufer  meldete  sich  am  Vormittag  bei  einem  85-
jährigen   Mann.   Während   des   Gesprächs   gab   er   sich   als   Neffe   des 
Geschädigten  aus.  Er  sagte,  dass  er  gerade  einen  Unfall  gehabt  und  dem 
Unfallgegner  den  Schaden  zu  bezahlen  hätte.  Der  Mann  schenkte  den 
Ausführungen seines angeblichen Verwandten Glauben, ging zur Bank und hob 
zunächst  einen  vierstelligen  Betrag  ab.  Danach  rief  er  seinen  Neffen  an.  Es 
stellte  sich  dann  schnell  heraus,  dass  dieser  nicht  der  Anrufer  war  und  auch 
keinen  Unfall  hatte.  So  kam  es  glücklicherweise  nicht  zur  Geldübergabe.  Der 
86-Jährige sah sich getäuscht und meldete sich daraufhin bei der Polizei.
(Pm Polizeidirektion Leipzig)