Betrunken in den Straßengraben

Wüstenbrand – Auf dem Weg nach Wüstenbrand verunfallte Freitagabend ein 37-Jähriger mit seinem VW.

Der Polo-Fahrer war auf dem Landgraben unterwegs als er nach links von der Straße abkam. Dabei nahm er mehrere Felder eines Koppelzauns mit und blieb schließlich im Graben liegen.

Der 37-Jährige blieb bei dem Unfall glücklicherweise unverletzt, muss in nächster Zeit jedoch laufen. Denn wie sich bei der Unfallaufnahme herausstellte, war der Mann betrunken. Der Atemalkoholtest ergab 0,88 Promille.

Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 5.000 Euro.