Betrunkener Audifahrer rast in Baustelle

Ein Audifahrer mit 2,44 Promille wollte an der durch eine Baustelle verkürzte Ausfahrt Wilsdruff von der Autobahn abfahren. Dabei knallt der Audi gegen einen Schilderwagen und die Leitplanke. +++

Teufel Alkohol ist wohl schuld an einem schweren Unfall auf der Autobahn 4 bei Dresden am Donnerstagabend. Der Fahrer eines Audi will gegen 21.30 Uhr offenbar an der durch eine Baustelle verkürzten Ausfahrt Wilsdruff auf der Richtungsfahrbahn Chemnitz von der Autobahn abfahren. Dabei knallt der Audi in einen Schilderwagen der Autobahnmeisterei und gegen die Leitplanke. Beim Fahrer wird ein Atemalkoholwert von 2,44 Promille gemessen. Die Polizisten finden auch eine angetrunkene Weinflasche. Der Audi-Fahrer muss zur Blutentnahme. In erwarten eine hohe Geldstraße, Punkte in Flensburg und ein Fahrverbot. Die Feuerwehr ist im Einsatz, um ausgelaufene Flüssigkeiten aus dem Audi zu sichern.

Quelle: News Audiovision

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!