Betrunkener Leipziger fährt Betonmast um

Am Abend des 25. Juli hat ein 46-Jähriger Leipziger mit 2,44 Promille intus einen Betonmast in Leipzig-Lützschena umgefahren. Der Führerschein wurde dem Mann entzogen. Er hat sich strafrechtlich zu verantworten.+++

Der Fahrer eines Pkw Citroen war auf der Bahnstraße am 25. Juli stadtauswärts unterwegs. Er
kam nach links von der Straße ab, fuhr eine Böschung hoch und dabei einen Betonmast um.

Der Autofahrer verließ pflichtwidrig den Unfallort, wurde dabei aber von einem Zeugen beobachtet, der dann die Polizei in Kenntnis setzte. Beamte ermittelten den 46-Jährigen Fahrzeugführer.

Es stellte sich heraus, warum der Mann von der Unfallstelle geflüchtet war: Er hatte 2,44 Promille intus. Die Blutentnahme wurde angeordnet. Seine Fahrerlaubnis ist der Leipziger vorerst los. Er hat sich nun strafrechtlich zu verantworten.