Beutezug über den Chemnitzer Kaßberg

Auf dem Kaßberg waren am Wochenende unbekannte Einbrecher offenbar auf Beutezug.

Auf der Kanzlerstraße stiegen die Einbrecher durch ein Fenster in einen Friseurladen ein. Die Registrierkasse bugsierten sie vom Bedientresen in die Küche, hebelten sie dort auf und steckten das darin befindliche Geld ein. Außerdem nahmen sie eine Haarschneidemaschine und einen Konturenschneider mit. Alles in allem hat die Beute einen Wert von gut 400 Euro. Der Schaden am Fenster wird auf etwa 300 Euro geschätzt.

Auch ein Friseurladen auf der Schiersandstraße war Ziel von ungebetenen Besuchern. Wieder kamen sie über ein Fenster in den Laden. Nach erstem Überblick stahlen sie 30 Euro Bargeld. Ob noch etwas gestohlen wurde, kann erst nach einer Inventur gesagt werden. Fest steht der Schaden am Fenster: rund 250 Euro.

Angezeigt wurden außerdem drei Einbrüche in Arztpraxen, zwei davon auf der Weststraße, die andere auf der Gustav-Adolf-Straße. Zum Diebesgut zählen mehrere hundert Euro Bargeld und ein Laptop. Der Sachschaden an den Fenstern, durch die die Täter sich Zutritt zu den Praxen verschafften, beläuft sich in allen Fällen auf mehrere hundert Euro.

Ob es sich bei den Tätern um ein und dieselben Einbrecher handelt, müssen die Ermittlungen zeigen.

++
Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer top informiert!