Bewährung für Heiratsschwindler Ficker

Frank Ficker, Deutschlands wohl berühmtester Heiratsschwindler, muss nicht erneut ins Gefängnis.

Laut der Freien Presse kommt der 55-Jährige aus Crottendorf mit einer vierjährigen Bewährungsstrafe davon. Der Mann stand wegen Betrugs in einem Berufungsprozess vor dem Landgericht Chemnitz.

Der Heiratsschwindler bestellte Sachen im Internet, die er aber nie bezahlte. Er hat schon ein Jahr und neun Monate hinter Gittern gesessen. Im März war er entlassen worden.

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung