Bewaffnete Raubüberfälle

Täter auf der Flucht

In Leipzig wurden am Montag gleich zwei Geschäfte Opfer bewaffneter Raubüberfälle. Am Nachmittag stürmte ein unbekannter Täter in die Apotheke in der Gorkistraße. Die Mitarbeiterin wurde mit einem Messer bedroht und zur Herausgabe der Einnahmen aufgefordert.

Wenig später flüchtete der Gangster mit etwa 300 Euro Bargeld. Gegen 19.45 Uhr kam es zu einem zweiten bewaffneten Überfall. Bekleidet mit einer roten Mütze, einem grauen Schal und einer hellen Bundjacke stand der Unbekannte plötzlich im Schlecker-Markt in der Bernhard-Göring-Straße. Mit einem Klappmesser wurde die Verkäuferin zur Herausgabe des Bargeldes gezwungen. Mit der Beute von mehreren hundert Euro flüchtete der Mann mit dem Fahrrad in Richtung Innenstadt.

Die Polizei fahndet nach den bewaffneten Räubern. In den letzten Wochen wurden eine Vielzahl von Einzelhändlern und Discountmärkten in Leipzig Opfer von bewaffneten Raubüberfällen.