Bewegte Bilder, die bewegen

Die Geschichte des Kinos wird in zahlreichen Exponaten im Allee-Center Leipzig Grünau dargestellt. Theaterkarten für die Vorstellung am Sonntag den 19.Oktober um 15 Uhr können Sie am Freitag bei Grünau TV gewinnen. +++

Bewegte Bilder, die bewegen ist eine Ausstellung im Allee-Center Leipzig Grünau. Die Geschichte des Kinos wird in zahlreichen Exponaten dargestellt. In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts begann das Zeitalter der bewegten Bildern mit Schaubuden auf Jahrmärkten. In der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts wurde das Kino eine etablierte Kunst- und Kultureinrichtung. Ende des Jahrhunderts geriet es, vor allem durch die Konkurrenz des Fernsehens, in eine tiefe Krise. Heute erlebt es eine kleine Renaissance. Durch Kinos mit 3D-Kinosälen können so die Besucher von einem anderen Fernsehgefühl profitieren. Die Ausstellung zeigt zahlreiche historische Filmprojektoren und Kinotechnik verschiedener Hersteller, historische Filmkameras sowie Interessantes und Wissenswertes zur Kino-Geschichte. Verschiedene Szenen bieten Eindrücke in Filmsets, aber auch in Kino-Logen früherer Zeiten. Während der Ausstellung präsentiert sich das Theatrium im Cineplex mit 2 Vorstellungen rund um die Geschichte des Kinos. So werden aus jedem Jahrzehnt Kinofilme gezeigt. Von Charlie Chaplin im Jahre 1916 über den Zauberer von Oz aus dem Jahr 1939 Zu einem jungen Mann der in Savannah auf einer Parkbank Pralinen isst und dabei seine Lebensgeschichte erzählt. Forest Gump Und zu Guter Letzt wurde von den Schauspielern der Film „Herr der Ringe“ wiedergeben. Alles brauch seine Vorbereitung, so auch bei der Theatergruppe: Die Ausstellung „Bewegte Bilder, die bewegen“ ist noch bis zum 26. Oktober im Allee-Center Leipzig Grünau zu bestaunen. Theaterkarten für die Vorstellung am Sonntag den 19.Oktober um 15 Uhr können Sie am Freitag bei Grünau TV gewinnen.