Bibliothek in neuen Räumen

Meerane. Die Meeraner Bibliothek ist erstmals in einem Neubau untergebracht worden. Jetzt gibt es deutlich mehr Platz für die Nutzer.

Meerane (UW). Die neue Bibliothek steht ab sofort den Nutzern zur Verfügung. Auf zwei Etagen gibt es nun für die Besucher tausende Medien, Internetplätze und einen Lesesaal. Rund 650 Quadratmeter Fläche nimmt die neue Bibliothek ein. Auch die Kinderbibliothek mit Leseecke verfügt nun über mehr Platz. Der Neubau wurde von der Kommune finanziert. Architektonisch ist er auffallend, doch lenkt er die Blicke nicht vom historischen Rathaus ab.
„Die alte Bibliothek platzte aus allen Nähten“, sagte Bürgermeister Lothar Ungerer. „Das konnte so nicht mehr weiter gehen.“

Die Baulücke am Markt gab es. Ursprünglich sollte dort das neue Rathaus entstehen. Das wurde jedoch am Lörracher Platz gebaut. Daraufhin entstand am Markt ein Einkaufsmarkt mit Parkplätzen. Als Übergang vom Markt zum Wunderlichplatz wurde nun das neue Bibliotheksgebäude gebaut. „Die Bibliothek rechnet sich zwar nicht, aber sie zahlt sich aus“, so die Meinung des Bürgermeisters für den die Einrichtung ein unverzichtbarer Bestandteil der Stadt ist. Landrat Christoph Scheurer bezeichnete die Bibliotheken sogar als wichtig für die Gesellschaft.

„Der Griff zum Buch gehört trotz zahlreicher anderer Angebote für viele immer noch zum Leben“, sagte Bibliotheksleiterin Angelika Albrecht. „Unsere Stadtbibliothek hat eine lange Geschichte. Wir freuen uns, dass diese Tradition weiter geführt wird und wir nach einigen Umzügen erstmals in ein neues Haus einziehen konnten.“

Jährlich zirka 50.000 Besucher zählt die Bibliothek, allein im vergangenen Jahr wurden mehr als 100.000 Entleihungen registriert. Außerdem gibt es jede Menge Veranstaltungen, beginnend beim Lesenachmittag für Kinder bis hin zur Buchvorstellung.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar