Bierlaster kippt Ladung bei Radeberg auf Straße

Der Bierlaster war Dienstagabend in Richtung Leppersdorf unterwegs. Nach einer S-Kurve machte sich die Bierladung plötzlich selbständig. Die Paletten mit den Bierkästen brachen durch die Plane. +++

Eigentlich sollte das gute Bier durch durstige Kehlen rinnen, aber am Dienstagabend nimmt der edle Gerstensaft in Radeberg (Landkreis Bautzen) einen ganz anderen Weg: Ein Bierlaster ist gegen 20.15 Uhr in Richtung Leppersdorf unterwegs. Nach einer S-Kurve macht sich die Bierladung plötzlich selbständig. Die Paletten mit den Bierkästen brechen durch die Plane, Tausende Flaschen des guten „Radebergers“ zerplatzen auf der Straße. Die Feuerwehr übernimmt die Beräumung des Scherbenhaufens und beseitigt den „Biersee“. Der Verkehr wird während der Aufräumarbeiten an der Unfallstelle vorbei geführt. Vermutlich war die Ladung auf dem Lkw unzureichend gesichert. Ob einige Bierkästen den Weg ins Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr als „Lohn“ für die schwere Arbeit fanden, ist nicht bekannt.

Quelle: News Audiovision

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!