Bilanz der Chemnitzer Freibadsaison

Eher durchwachsen fällt in diesem Jahr die Bilanz für die Chemnitzer Freibäder aus.

Wie das Sportamt der Stadt mitteilt, besuchten im Sommer rund 80.700 Badegäste die Einrichtungen in Gablenz, Bernsdorf, Wittgensdorf und Einsiedel. Das sind 50.000 Besucher weniger als im vergangenen Jahr. Die meisten Wasserratten konnte auch dieses Mal wieder das Sommerbad Gablenz mit fast 40.000 Gästen verzeichnen. Grund für den Besuchereinbruch war das extrem wechselhafte Sommerwetter. So konnten die Bäder zwar zwei Wochen vor dem geplanten Termin geöffnet werden, mussten aufgrund des schlechten Wetters aber auch drei Tage eher geschlossen werden.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar