Bilanz der Staatlichen Schlösser, Burgen und Gärten

2010 war ein gutes Jahr für die staatlichen Schlösser, Burgen und Gärten. +++

Trotz höherer Eintrittsgelder blieben die Besucherzahlen konstant und die Einnahmen konnten gesteigert werden.

Gespart werden musste trotzdem. Im Winter wurden im Zwinger und Großen Garten in Dresden weniger gepflanzt. Außerdem blieb die Nachtbeleuchtung einiger Schlösser aus. Dies wird sich 2011 fortsetzen.

Dennoch wird es weiterhin viel zu sehen geben. 

Interview Christian Striefler, Direktor des Staatsbetriebes, im Video 

Mittelalterliches Flair kann man auch bei den Zwingerfestspielen im Spätsommer erleben. Auch die Pillnitzer Schlossnacht soll wieder viele Besucher anlocken.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!