BILDERGALERIE – Fußball-WM 2010: Dresden erlebt Sieg und “Wembley reloaded“ – Wie wichtig ist der Videobeweis beim Fußball? Diskutieren Sie mit!

Um das Spiel Deutschland gegen England (4:1) zu schauen, waren wieder tausende Menschen im Schwarz-Rot-Gold-Rausch beim Public Viewing am Elbufer in Dresden. Fotos hier unter www.dresden-fernsehen.de +++

Tosender Jubel in Dresden als die Torschützen Klose, Podolski, und Müller (2mal) Tore für Deutschland schossen und damit die höchste englische WM-Niederlage aller Zeiten verursachten! 

Das Markante an dem Spiel: Der Schuss von Englands Lampard war drin, der Linienrichter hatte es aber nicht gesehen und das Tor nicht gegeben. Wer weiß, welche Wendung dieses Spiel genommen hätte, wäre es zu einem 2:2 Ausgleich gekommen. Wegen der Schiedsrichterentscheidung blieb es beim 2:1 vor der Pause. Nach der Pause punktete dann Deutschland noch zweimal. 

Wie wichtig ist der Videobeweis beim Fußball. Diskutieren Sie mit und schreiben Sie hier Ihren Kommentar!

Das Areal der Filmnächte im Elbufer bei diesem Archtelvielspiel in schwarz-rot-gold getunkt. Nach dem Einzug ins Viertelfinale gab es kein Halten mehr. Deutschland trifft dann am 3. Juli auf Argentinien.

Insgesamt haben bisher mehr als 50 tausend Fans die Spiele im Fanpark an der Elbe gesehen. Jürgen Klopp und Günter Jauch werden zu einem Viertelfinalspiel wieder live für RTL in Dresden moderierten. Die Stimmung wird dann wieder brodeln. 

Hier geht’s zur Bildergalerie!

 

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!