Bildungspaket gilt nun auch für Empfänger von Kinderzuschlag und Wohngeld

Nach Informationen des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Verbraucherschutz steht nunmehr fest, dass den Kommunen in Sachsen ab 29. April die Aufgaben zur Umsetzung des Bildungspaketes für Empfänger von Wohngeld und Kinderzuschlag übertragen werden.

Damit stellt die Stadtverwaltung Chemnitz ab 28. März 2011 nun auch für diesen Personenkreis die entsprechenden Antragsvordrucke und Merkblätter zum Bildungspaket zur Verfügung: Über das Internet unter www.chemnitz.de/bildungspaket , in allen Bürgerservicestellen sowie im Dienstgebäude Moritzhof.

Die Abgabe dieser Anträge kann per Post erfolgen (Stadt Chemnitz, Sozialamt, Abteilung Soziale Leistungen, 09106 Chemnitz) sowie persönlich im Moritzhof, Zimmer 119 bzw. dem nebenstehenden Postkasten. Die Leistungen werden in diesen Fällen für die Monate Januar bis April auch rückwirkend erstattet.

Von den Chemnitzern, die Sozialleistungen im Jobcenter und dem Sozialamt erhalten, haben inzwischen bereits ca. 300 Anträge auf das sog. Bildungspaket gestellt. Die Bewilligung durch die Behörden beginnt sofort nach Veröffentlichung des Bundesgesetzes, die noch immer aussteht.

Vorgesehen ist jedoch, für alle Leistungsberechtigten, die bis Ende dieser Woche ihre Anträge im Jobcenter bzw. im Sozialamt abgegeben haben, noch rechtzeitig vor dem 1. April die Bewilligungen für die Leistungen zum Mittagessen auf den Weg zu bringen.