Bittere Niederlage für den HC Elbflorenz gegen Aufsteiger TV Gelnhausen

Gegen den bisher sieglosen Aufsteiger TV Gelnhausen verloren die Dresdner Handballer in der Energieverbund Arena denkbar knapp mit 28:29. +++

Einen rabenschwarzen Tag erwischte der HC Elbflorenz in der dritten Handballbundesliga und musste die Tabellenführung abgeben.

Damit ließ der HC zwei wichtige Punkte liegen, mit denen man sicher gerechnet hatte.

Zu Anfang lief alles nach Plan – die Stürmer – allen voran Nils Kretschmer und Sebastian Gress – trafen und der HC ging mit 8:4 in Führung.

Doch dann riss der Spielfaden – das Spiel kippte. Gelnhausen hatte 10 Minuten vor Schluss schon mit 5 Toren geführt, doch der HC gab nicht auf und hatte Sekunden vor Schluss noch die Chance zum Ausgleich. Doch es sollte nicht sein.

Nächste Woche geht es zum Tabellenführer nach Hüttenberg und da wollen die Dresdner alles besser machen.

 

 

 

 

 

 

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar