Bittere Niederlage für den SC DHfK in Lemgo

Leipzig – Ein bitterer Sonntag für die Handballer des SC DHfKs – In der Lemgoer Lipperlandhalle kassierten die Leipziger nach zwei Siegen ihre erste Saisonniederlage. Mit 33:29 unterliegen die Grün-Weißen nach einer sehr durchwachsenen Leistung.

Die Partie begann aufgrund eines Stromausfalls in der Halle etwa 45 Minuten später – ein Novum. Zu Spielbeginn konnten die Leipziger mit der Verzögerung besser umgehen. Kurz vor der Pause lagen die Leipziger mit 4 Toren in Front. Von da an ging es bergab für die Jungs von Trainer andré Haber.

Zu Allem Übel verletzte sich in der Schlussphase Lukas Binder bei einer Abwehraktion. Der Linksaußen musste gestützt vom Feld getragen werden. Am Sonntag gastiert dann die SG Flensburg Handewitt in der Arena Leipzig.