Bittere Niederlage für Leipzigs Floorballer

Stark ersatzgeschwächt unterlagen die Floorballer des SC DHfK dem TV Schriesheim mit 8:12. +++

Wie schon am vergangenen Samstag kamen die Männer von Trainer Jonny Lehmann nicht gut aus der Kabine und wirkten unaufmerksam. Dies nutzte vor allem Schriesheims Felix Künnecke, der allein im ersten Drittel dreifach traf. Mit 0:4 ging es in die erste Drittelpause.

Das zweite Drittel begann wie das erste endete – mit einer schwachen Defensivleistung der Leipziger. Doch nun kam auch die Leipziger Offensive besser in die Partie. Das Mitteldrittel endete mit 5:8.

Motiviert gingen die Hausherren ins Schlussdrittel in dem sich beide Teams auf Augenhöhe begegneten und auf beiden Seiten zahlreiche Treffer fielen. Doch die Leipziger hatten nicht das Glück auf ihrer Seite und verloren letzten Endes mit 8:12.
Kapitän Toni Schnelle machte vor allem die aktuelle Verletztensituation für die Niederlage verantwortlich.

Die Floorballer des SC DHfK blicken nun auf das letzte Hauptrundenspiel am 14.März in Halle. Auch wenn die Playoffs gesichert sind und der Gegner schon feststeht, will man gegen Halle noch eine offene Rechnung begleichen.